(Change Language: View in English )

Rolls-Royce beginnt Montage des ersten Trent XWB mit hoher Schubkraft

Tuesday, 8 April 2014

Rolls-Royce hat mit der Montage des ersten Trent XWB mit hoher Schubkraft begonnen. Das Trent XWB ist das treibstoffeffizienteste fliegende Triebwerk der Welt und wird auch der exklusive Antrieb des Airbus A350-1000 sein.

Das Trent XWB-97, die Version mit einer Leistung von 97.000 Pfund Schub, wird seinen Erstlauf im Verlauf dieses Jahres absolvieren. Der Erstflug ist für Ende 2016 und die Indienststellung für 2017 geplant.

Die höhere Schubkraft wird durch eine Kombination aus Hochtemperatur-Turbinentechnologie, einem hochskalierten Kerntriebwerk sowie einem Fan mit einem höheren Luftmassendurchsatz erreicht – letzteres wird durch eine weiterentwickelte Aerodynamik ermöglicht. Dadurch konnte Airbus sowohl das Nutzlast-Reichweitenverhältnis als auch das maximale Startgewicht der A350-1000 erhöhen.

Währenddessen geht die Fertigung der ersten Trent XWB Produktionstriebwerks mit 84.000 Pfund Schub weiter, das 2014 die erste A350 XWB im kommerziellen Einsatz bei Qatar Airways antreiben wird.

Chris Young, Rolls-Royce, Trent XWB Programme Director, sagte: „Der Baubeginn der Trent XWB Variante mit 97.000 Pfund Schub ist ein bedeutender Meilenstein in einem wichtigen Jahr für dieses Triebwerk. Wir sind sehr zufrieden mit dem Programmfortschritt und freuen uns auf den ersten Triebwerkslauf des Trent XWB-97 sowie auf die Indienststellung des Trent XWB mit 84.000 Pfund Schub in diesem Jahr."

Das speziell für die A350 XWB entwickelte Trent XWB ist mit mehr als 1.600 bisher verkauften Einheiten das sich am schnellsten verkaufende Mitglied der Trent Familie.

1. Es ist die Vision von Rolls-Royce, bessere Energie- und Antriebssysteme für eine Welt im Wandel zu liefern. Sie wird in zwei Hauptgeschäftsbereichen umgesetzt: Luftfahrt (Aerospace) sowie Schiffstechnik & Industrielle Antriebs- und Energiesysteme (Marine & Industrial Power Systems – MIPS). Sie bedienen ihre Märkte mittels zwei starker Technologie-Plattformen: Gasturbinen und Kolbenmotoren, zur Nutzung an Land, zu Wasser und in der Luft.

2. Luftfahrt umfasst die Geschäftsbereiche Zivile Luftfahrt und Militärische Luftfahrt. MIPS besteht aus den Bereichen Schiffstechnik, Energie & Kernenergie sowie Power Systems. Power Systems schließt den 50-prozentigen Anteil von Rolls-Royce an Rolls-Royce Power Systems (RRPS) ein – einem Joint Venture mit der Daimler AG. RRPS wurde erstmalig 2013 in das Rolls-Royce Konzernergebnis integriert. Am 7. März 2014 gab die Daimler AG bekannt, ihre Put-Option zu nutzen und ihren RRPS-Anteil von 50 Prozent an die Rolls-Royce Holdings plc zu verkaufen.

3. Rolls-Royce hat Kunden in über 120 Ländern. Darunter mehr als 380 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräften, 4.000 Marine- und Schifffahrtskunden, einschließlich 70 Seestreitkräften, sowie 1.600 Energie- und Kernenergiekunden.

4. Unser Geschäft ist ausgerichtet auf 4 Cs:

• Customer – Kunde: Der Kunde steht im Zentrum all unseres Handelns.
• Concentration – Konzentration: Entscheiden, wo wir wachsen wollen und wo nicht.
• Cost – Kosten: Wir streben ständig nach Effizienzsteigerung.
• Cash – Liquidität: Verbesserung unserer Liquidität.

5. Der Jahresumsatz 2013 von 15,5 Milliarden britischen Pfund stammt etwa zur Hälfte aus dem Servicegeschäft. Der Gesamtauftragsbestand lag am 31. Dezember 2013 bei 71,6 Milliarden britischen Pfund.

6. 2013 investierte Rolls-Royce 1,1 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen unterstützt ein weltweites Netzwerk von 29 universitären Technologiezentren (UTC). Sie bilden Schnittstellen zwischen den Ingenieuren des Unternehmens und der wissenschaftlichen Spitzenforschung.

7. Rolls-Royce beschäftigt über 55.000 Mitarbeiter in 45 Ländern – darunter mehr als 17.000 Ingenieure.

8. Rolls-Royce engagiert sich stark für die Nachwuchsgewinnung und investiert in die Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter. 2013 wurden 379 Graduates und 288 Auszubildende in unsere weltweiten Ausbildungsprogramme aufgenommen.

|
» Email
Mobile phone icon

» Sign up to the RNS on your handheld device or mobile phone

Alert service icon

» Sign up to get the latest news
delivered to your inbox

Contact us icon

Contact us