(Change Language: View in English )

Rolls-Royce Tay Triebwerk erfüllt CAEP6-Anforderungen

Wednesday, 12 October 2011

Rolls-Royce, der globale Antriebshersteller, gab heute bekannt, dass das Tay 611-8C, ein Mitglied der Triebwerksfamilie Tay, gegenüber der US-amerikanischen Federal Aviation Authority (FAA) und der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) nachgewiesen hat, dass es die CAEP6-Anforderungen für Stickoxid-Emissionen erfüllt. Das Tay 611-8C Triebwerk dient mehr als 200 Gulfstream G350 und G450 Businessjets als Antrieb. 

Alle gegenwärtig in Produktion befindlichen Rolls-Royce Triebwerke erfüllen somit die CAEP6-Regularien für Stickoxid-Emissionen. Die Zertifizierungstests absolvierte das Tay 611-8C am Rolls-Royce Standort Dahlewitz in Deutschland und die Testergebnisse entsprachen den ab Januar 2013 geltenden CAEP6-Emissionsrichtlinien.

Die Tay Triebwerksfamilie hat kürzlich 30 Millionen Flugstunden erreicht.

Dr. Michael Haidinger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Rolls-Royce Deutschland und President Civil Small and Medium Engines von Rolls-Royce sagte: “Rolls-Royce hat es sich zur Aufgabe gemacht, Triebwerke zu entwickeln, die den wachsenden Anforderungen des Markts für Geschäftsreiseflugzeuge gerecht werden. Die erreichten Meilensteine sind Zeugnis dafür, dass die Betreiber auf das Tay 611-8C und seine bewährte Leistungsfähigkeit vertrauen können und es auch künftig geltenden Vorschriften entspricht.”

Larry Flynn, President, Gulfstream Aerospace, sagte: “Wir sind hoch erfreut, diese Meilensteine gemeinsam mit Rolls-Royce zu feiern. Die vom Tay 611-8C angetriebenen G350 und G450 Businessjets haben eine langjährige Erfolgsgeschichte und die neuesten Errungenschaften des Triebwerks sorgen auch in Zukunft für eine starke Position dieser Flugzeuge.”

Weltweit sind bereits mehr als 1.900 Tay Triebwerke im Einsatz. Auch nach 20 Jahren Betriebsdauer bleibt das Tay 611-8C weiterhin ein Garant für eine hervorragende Treibstoffeffizienz sowie für niedrige Schadstoff- und Lärmemissionen.

Hinweise für Redakteure:

  1. Rolls-Royce, ein weltweit führender Anbieter von Antriebssystemen und Dienstleistungen zur Nutzung an Land, zu Wasser und in der Luft, hat sich in den globalen Märkten zivile Luftfahrt, militärische Luftfahrt, Schiffstechnik und Energie stark positioniert.
  2. Basierend auf dieser Strategie verfügt das Unternehmen heute über eine breite Kundenbasis, bestehend aus über 500 Fluggesellschaften, 4.000 Betreibern von Hubschraubern, Geschäfts- und Nutzflugzeugen, 160 Streitkräften, über 4.000 Marine- und Schifffahrtskunden, einschließlich 70 Seestreitkräften, sowie Energiekunden in fast 120 Ländern. 54.000 Gasturbinen von Rolls-Royce sind weltweit im Einsatz.
  3. Der Jahresumsatz 2010 von mehr als 10,8 Milliarden britischen Pfund stammt ungefähr zur Hälfte aus dem Servicegeschäft. Der Gesamtauftragsbestand entsprach am 30. Juni 2011 61,4 Milliarden britischen Pfund, was einen Ausblick auf die künftige Geschäftstätigkeit gibt.
  4. 2010 investierte Rolls-Royce 923 Millionen britische Pfund in Forschung und Entwicklung, zwei Drittel davon mit der Zielsetzung, die Umweltverträglichkeit seiner Produkte weiter zu erhöhen und insbesondere Geräusch- und Schadstoffemissionen zu reduzieren.
  5. Das Tay 611-8C wird am Rolls-Royce Standort Dahlewitz in Deutschland gefertigt und wird durch das marktführende Rolls-Royce CorporateCare® Service-Programm unterstützt.
  6. Im Juni 2011, war eine mit Tay 611-8C Triebwerken angetriebene Gulfstream G450 der erste Businessjet der Welt, der mit Bio-Treibstoff geflogen ist.
  7. Rolls-Royce ist ein führender Anbieter von Antriebssystemen für moderne Businessjets. Mit einem Marktanteil von 36 Prozent treibt Rolls-Royce die größten und schnellsten Geschäftsreiseflugzeuge mit höchster Reichweite an.
|
» Email
Mobile phone icon

» Sign up to the RNS on your handheld device or mobile phone

Alert service icon

» Sign up to get the latest news
delivered to your inbox

Contact us icon

Contact us