(Change Language: View in English )

Rolls-Royce gratuliert der Deutschen Lufthansa und Airbus zur A380 Auslieferung

Wednesday, 19 May 2010

Der global agierende Antriebshersteller Rolls-Royce gratulierte heute der führenden deutschen Fluggesellschaft Lufthansa zur Auslieferung ihres ersten A380 Großraumflugzeugs.

Das Flugzeug ist das erste von insgesamt 15 von Lufthansa bestellten A380, die alle von Rolls-Royce Trent 900 Triebwerken angetrieben werden.

Das Trent 900, welches neun von 14 Kunden als Antrieb für ihre A380 Flugzeuge ausgewählt haben, ist für höchste Umweltverträglichkeit ausgelegt. Verbesserungen des Triebwerksfandesigns sowie der Brennkammereffizienz haben den Kerosinverbrauch, NOx- und CO2-Ausstoß um mehr als 10% gegenüber weniger leistungsstarken Triebwerken, die vor 20 Jahren im Betrieb waren, verringert.

Die Triebwerke ermöglichen es der A380, dreimal mehr Passagiere zu befördern als Großraumflugzeuge vor 20 Jahren – und das bei um die Hälfte reduzierten Lärmemissionen.

Mark King, President – Civil Aerospace von Rolls-Royce, sagte: „Wir sind sehr stolz darauf, mit unserer Trent Technologie an den A380-Flugzeugen der Lufthansa vertreten zu sein, und möchten sowohl Lufthansa als auch Airbus ganz herzlich zu dem heutigen Meilenstein gratulieren. Über 150 Trent Triebwerke leisten ihren Dienst in der Lufthansa-Flotte und wir freuen uns sehr darüber, die größte deutsche Fluggesellschaft auch künftig zu unterstützen. Die Einführung der A380 wird eine weitere Bereicherung des Dienstleistungsspektrums der Fluggesellschaft sein.”

Rolls-Royce kann auf eine 80-jährige Zusammenarbeit mit der Deutschen Lufthansa zurückblicken – die bis in die Zeit der Rolls-Royce Eagle Motoren zurückreicht. Mit dem N3 Engine Overhaul Services Gemeinschaftsunternehmen von Rolls-Royce und Lufthansa Technik wird diese erfolgreiche Partnerschaft auch heute fortgeführt. 2007 im thüringischen Arnstadt eröffnet, werden bei N3 Rolls-Royce Trent Triebwerke für die Airbus-Modelle A330, A340 und A380 instandgehalten. 

  1. Rolls-Royce, ein weltweit führender Anbieter von Antriebssystemen und Dienstleistungen zur Nutzung an Land, zu Wasser und in der Luft, hat sich in den globalen Märkten zivile Luftfahrt, militärische Luftfahrt, Schiffstechnik und Energie stark positioniert.
  2. Basierend auf dieser Strategie, verfügt das Unternehmen heute über eine breite Kundenbasis, bestehend aus über 600 Airlines, 4.000 Betreibern von Hubschraubern, Geschäfts- und Nutzflugzeugen, 160 Streitkräften, über 2.000 Marine- und Schifffahrtskunden einschließlich 70 Seestreitkräften und Energiekunden in fast 120 Ländern. 54.000 Gasturbinen von Rolls-Royce sind weltweit im Einsatz.
  3. Rolls-Royce beschäftigt über 38.000 hochqualifizierte Mitarbeiter in Büros, Fertigungs- und Service-Einrichtungen in 50 Ländern. An den deutschen Standorten Dahlewitz bei Berlin und Oberursel bei Frankfurt am Main beschäftigt Rolls-Royce rund 3.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen engagiert sich stark für die Nachwuchsgewinnung und die Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter.
  4. 2009 investierte Rolls-Royce 864 Millionen britische Pfund in Forschung und Entwicklung, zwei Drittel davon mit der Zielsetzung, die Umweltverträglichkeit seiner Produkte weiter zu erhöhen und insbesondere Geräusch- und Schadstoffemissionen zu reduzieren.
  5. Der Jahresumsatz 2009 von 10,1 Milliarden britischen Pfund stammt ungefähr zur Hälfte aus dem Servicegeschäft. Der Gesamtauftragsbestand entsprach Ende 2009 58,3 Milliarden britische Pfund, was einen Ausblick auf die künftige Geschäftstätigkeit gibt.
|
» Email
Mobile phone icon

» Sign up to the RNS on your handheld device or mobile phone

Alert service icon

» Sign up to get the latest news
delivered to your inbox

Contact us icon

Contact us